Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Telefon Verkabelung rätselhaft
02-15-2011, 10:28 AM, (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02-15-2011, 10:29 AM von juergenhold.)
#1
Telefon Verkabelung rätselhaft
Heute war ich auch bei Verwandten im Einsatz. VDSL von Inode, aber mit einem Modem von der Telekom, noch dazu mit einer komischen Telefonverkabelung über 2 Stockwerke, wobei 2 Telefone gleichzeitig läuten sollen.
In der angeblich ersten Dose im Erdgeschoß kommen 2 Drähte an, gehen in die Dose und sind so verbunden, dass sie davor schon wieder weggehen, in den ersten Stock.
Dort kommen allerdings 4 Drähte an, und ich weiß nicht wie es passiert ist, warum es sich so verhält, aber sobald man zum Mittelstecker im ersten Stock ein weiteres Kabel ansteckt (rechts oder links), funktioniert zumindest das Telefon im Erdgeschoß nicht mehr. Und es ist gänzlich unerheblich, ob am Kabel etwas wie ein Splitter steckt oder auch gar nichts, es war immer das gleich negative Resultat.
So muss Morgen oder Übermorgen ein Telefonspeziallist kommen, ich bin an meine Grenzen gestoßen, da ich eben kein Telefontechniker bin ...
Und meine Verwandten haben derweilen entweder Telefon oder Internet ...
Zitieren
02-24-2011, 06:02 PM,
#2
RE: Telefon Verkabelung rätselhaft
Ein Profi hat das Rätsel gelöst.
Beim neuen Splitter von der Telekom ist ein Y-Kabel dabei, welches von der Telefondose zum Splitter führt. Beide Enden müssen im Splitter eingesteckt werden (ein grünes Ende für Telefon auch), auch wenn alle Telefone davor angesteckt sind.
Auch wenn ich mich bei einem Kunden ans Gegenteil erinnern kann, dort haben wir diesen Stecke nicht verwendet, bei oben genanntem Fall funktionierten danach alle Telefone im System. Wie das möglich ist, warum die Telefone dann plötzlich wieder läuteten, ich habe technisch zu wenig Verständnis. Aber gut, Problem gelöst.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste